Seelenfeuer

Seelenfeuer

Vorwort 

Es geschieht immer wieder einmal, dass Frauen zu mir kommen, weil Sie meine Bilder gesehen, meine Texte gelesen haben. Diese Frauen kommen, weil sie etwas zu verarbeiten haben. Weil sie mir zutrauen, Ihre geheimen, ihre versteckten, ihre unterdrückten Emotionen mit meinen Bildern Ausdruck zu verleihen.

Ich empfinde es als Privileg, von diesen Frauen erwählt worden zu sein. Erwählt Ihr Seelenleben in Bildern festzuhalten. Und ich bin dankbar! Dankbar, dass sie es mir zutrauen und dass ich die Bilder mit Ihnen zusammen entstehen lassen kann.

Miriam ist so ein Fall. Sie wollte diese Bilder – facettenreich und grundlegend unterschiedlich. Sie erzählte mir von Ihrem bisherigen Leben, den Zweifeln und dem Selbsthass der ihr eingepflanzt wurde. Das alles wollte Sie in Ihren Bildern zeigen – Schwäche, Stärke, Leid, Fraulichkeit, Selbstzweifel und Befreiung. Und nicht nur das. Nein – nach unserer zweiten Session schrieb Sie Ihre Gedanken dazu nieder und schickte mir Ihren berührenden und ehrlichen Text.

Diesen, Ihren Text und unsere gemeinsamen Bilder dazu möchte ich Euch unbedingt zeigen und Miriam damit Danke sagen!

Seelenfeuer

Ruhig ist sie geworden.

Um Erwartungen zu erfüllen, nicht aufzufallen,

die abwertenden Blicke zu vermeiden.

Die Frau in sich komplett vergraben,

lebt sie ihr Leben angepasst an das was gesehen werden will.

Wissend, dass das Feuer, das in ihr brennt,

nicht gern gesehen ist in ihrem Alltag als Mutter, Ehefrau.

Dass es falsch gewertet wird sobald es an die Oberfläche dringt,

dass es diese Blicke hervorruft, dieses Tuscheln,

das Ausgeschlossenheit nach sich zieht.

Aber manchmal schweifen ihre Gedanken ab,

denn sie spürt es lodern, fordernd, nicht zu ignorieren.

Es ist in ihr, will sich zeigen.

Ihre Wildheit, Weiblichkeit und Stärke.

Es will leuchten, will einen Platz in ihrem Leben.

Und nach und nach hört sie auf das Drängen,

beginnt zu ahnen wer sie ist und zu erkennen,

dass ihr Weg zu sich selbst in die Freiheit führt.

Zaghaft geht sie erste Schritte, zeigt sich, provoziert.

Bricht Grenzen auf und wagt sich in ein neues Leben.

Fühlt sich stärker, wild und frei.

Beginnt, die Blicke zu genießen statt zu fürchten,

denn hinter dem Vorhang aus Verachtung

verbirgt sich doch bloß Neid und tiefstes Sehnen.

DAMIANA Shooting

DAMIANA Shooting

Die wunderbare DAMIANA – Danke!

Der ewige Kampf gegen Missgünstler, Neider und Hater.
Wunderschöne Frauen lassen sich ein- ums andere mal runterziehen.

Lassen sich runterziehen und ein schlechtes Gewissen einreden.
Völlig zu Unrecht.

Sie stemmen ihren Alltag. Auch mit ein oder mehreren Kindern.
Haben Ihr Leben im Griff und könnten stolz auf sich sein.

Stolz auf Ihr Aussehen, Ihre Ausstrahlung und Ihre Seele.
Stolz auf Ihr Leben und ihr Umfeld, dass sie sich geschaffen haben.

Doch dumme und neiderfüllte Bemerkungen und Kommentare,
treffen Sie jedes mal wieder und wieder. Sie schaffen es nicht.

Schaffen es nicht sich von Neidern und schlechten Menschen
fern zu halten. Diese abzublocken.

Für Euch sind diese Bilder!

Dunkler Engel

Dunkler Engel

Dunkler Engel

Hast viel erlebt
Hast viel ertragen
Kennst auch die dunklen Seiten
Weißt das nicht jeder Tag ein guter wird
Hast in Abgründe geblickt
Leid erfahren
Und Scheiße gefressen

Kennst auch meine Qualen
Verstehst meinen Schmerz
Kannst mit mir dein und mein Leid begreifen
Können zusammen daran wachsen
können verarbeiten und umsetzen
Können verstehen
Verstehen was unmöglich scheint
Der Welt zeigen, dass wir überleben

Komm und sei mein dunkler Engel!

[jko Oktober 2018]

Lucy – Dunkler Engel 

Erste Bilder aus der Ziegelei

Erste Bilder aus der Ziegelei

Seit Anfang September ist mein Arbeits- und Lebensmittelpunkt in Sinsheim-Reihen. In der alten Zieglei hab ich ein neues zu Hause gefunden. Zum Leben und zum Arbeiten. Die Location ist fantastisch. Das Atelier ist noch nicht fertig, aber die Ziegelei bietet soviele schöne Ecken für meine Arbeiten.

Das möchte ich Euch natürlich nicht vorenthalten. Hier die ersten Bilder aus meinem neuen Heim – in chronologischer Reihenfolge:

 

Ich beginne mit meinem Engel:

Die wunderbare Franzy

Die fabulöse Melanie

Die sensationelle Lizzy

Sunday Mood

Sunday Mood

Wenn Herzensmenschen bei mir sind und es ihnen nicht gut geht, dann entstehen solche Bilder – Danke Sami, dass ich es festhalten durfte!

Sunday Mood

Und dann wird es Sonntag
der Stress und der Druck der Tage verflüchtigt sich
Die Gedanken nehmen den Raum ein
Überfluten mich
stürmen auf mich ein

Hab Zeit über all den Scheiß nachzudenken
Der Scheiß der sich heimlich in Hirn und Herz bohrt
Jetzt ist er da – der Scheiß
Groß und mächtig
fällt über mich her

Sonntage sollten mich entspannen
stattdessen quälen sie meine Seele
lassen mich nicht zur Ruhe kommen
werfen mich Nachts hin und her

Kein Entrinnen, keine Lösung in Sicht
es kommen Gedanken die ich nicht haben will
kämpfe dagegen an
und doch – immer und immer wieder …

PULL THE TRIGGER!

[jko 2018-07-15]

Schrei das Licht durch die Dunkelheit

Schrei das Licht durch die Dunkelheit

Und wieder ist es soweit
Die Dunkelheit kommt erneut
legt sich über Deine Seele
umfasst Dein Herz

Doch Du bist stark
Du kannst es bekämpfen
Kannst dagegen anschreien
Schrei das Licht durch die Dunkelheit

Kämpfe Dich frei
Nutze Deine Stärke und Kämpfe
Du kannst das Dunkel besiegen
kannst gestärkt daraus hervorgehen

Du hast es verdient
aus der Dunkelheit ins Licht
und ich bin davon überzeugt
Du kannst es schaffen

[jko 2018-07-14]

Pin It on Pinterest