Die Wege des Lebens …

von | 23.Feb.2017 | 50/1.8, Artists, Artworx, Fotografie und Kunst, Gedanken

Manchmal geht das Leben doch seltsame Wege. Da trifft man sich vor über 8 Jahren zu einem Shooting, lernt sich vorsichtig kennen. Wohnt einander in der Nähe und versteht sich auch gleich gut und dann zieht es einen (mich) in ein neues Leben. Man muss mit Vielem abschließen, die meisten „Freunde“ und Bekannte verlieren das Interesse, weil man ja jetzt wo anders lebt.

Aber man baut sich ein neues Leben auf. Neue Freundschaften, neue Kontakte. Dann, eines Tages, bekommt man eine Nachricht! Nach dem Motto, wir haben vor 8 Jahren mal miteinander gearbeitet und ich würde gerne mal wieder mit Dir arbeiten. Ich krame in meinem Gedächtnis und in meinen alten Bildern und stelle fest, ach die war das. Erinnert sich an das Shooting und auch daran, dass man sich gut leiden konnte. Aber wer weiß schon, was die Zeit und das Leben aus einem macht?

Nachdem ich zwei Termine leider absagen musste hat es nun doch endlich geklappt und Ramona und ich haben nach über 8 Jahren wieder ein Shooting zusammen gemacht. Sie kam herein und ich dachte – scheiße – die Zeit hat ihr gut getan. Erst einmal nur rein äußerlich. Reifer, erfahrener und stärker als zuvor kam sie hier an. Wir redeten, schwelgten in Erinnerungen und erzählten einander was in den Jahren so geschehen war. Und was soll ich sagen? Es passte einfach! Besser als vorher und es war ein toller Tag mit einem super Shooting.

Kurios daran ist, dass es sie mittlerweile, genau wie mich, ich diese Ecke Deutschlands verschlagen hat und wir eigentlich nur wenige Kilometer von einander entfernt ein neues zu Hause gefunden haben. Auch erzählte Sie mir von Ihrem neuen Parten – Marc. Und ich lud beide ein noch einmal bei mir vorbei zu kommen und gemeinsam Bilder entstehen zu lassen!

Gesagt getan. Wir (Marc und ich) haben uns auf anhieb verstanden. Ich habe Bilder von Ihm gemacht und dann von beiden zusammen. Es hat einfach alles gepasst. Und ich denke, das sieht man den Bildern auch an.

Ich bin dankbar für diese „neuen“ Menschen in meinem Leben und bin mir sicher, wir werden uns öfter sehen. Ich denke hier bahnt sich eine Freundschaft an …

Pin It on Pinterest

Share This