TRÄUME

von | 01.10.2018 | Artists, Artworx, Fotografie und Kunst, Gedanken

Meine Träume verfolgen mich
Sind mir auf den Fersen
Träume die mir gut tun
Träume die schmerz verbreiten
Schleichen sich in mein Hirn
An einem Tag himmelhoch jauchzend
Am nächsten Tag zu Tode betrübt
Sie kommen in der Nacht
Sie kommen am Tag
Belagern mich
Verlangen Einlass

Ich betäube mich
Um die bösen fern zu halten
Doch auch die guten bleiben auf der Strecke
Doch die bösen machen Angst
Begleiten mich tagelang
Umschleichen mein Herz
Zerren an der Seele
Bringen mich dazu
Immer wieder die Betäubung zu suchen

Abstumpfen und ignorieren
Doch das funktioniert nicht
Ein Kreis des Teufels würdig
Meine Träume segeln um mich
Geben nicht auf
Bringen mich dazu
Angst vor dem Schlaf zu haben
Diesen zu meiden

Um so größer wird ihre Macht
Immer größer
Bald übermächtig
Bricht über mich herein
Sie warten bis der Schlaf sich nicht mehr aufhalten lässt
Dann sind sie da
Überfallen mich im gehassten Schlaf
Zerstören immer und immer wieder
Stück um Stück
Meinen Geist
Meine Seele

Pin It on Pinterest

Share This