WUT

Aus Kleinigkeiten entsteht so oft unbändige und verzweifelte Wut. Aus nichtigem Anlass. Doch hat es mich in dem Moment tief getroffen. Viel tiefer als ich sagen kann. Tiefer als ich verstehen kann. Und dann fühle ich wie sie sich im Magen zusammenballt, Energie und Kraft aufnimmt und wie die Lava eines Feuerspeienden Vulkans aus mir herausbricht. Alles vernichtet und alles verbrennt innerhalb des Wirkungsreises. Ich versuch mich zu verstecken. Will niemanden zumuten diesen Ausbruch über sich ergehen zu lassen. Verkriech mich. Verstecke mich. Verberge mich. Versuch das Feuer in mir zu bändigen. Die Glut herunterzuschlucken. Verbrenne lieber innerlich als jemand Anderen damit zu schaden. Jemand zu treffen. Jemanden weh zu tun. Und Schluss endlich verarbeite ich es wie alles andere auch das mir schadet oder mich bewegt. Bilder – Texte – wie immer halt.

Dieses Bild ist allerdings schon aus 2009 – aber es passt grade soooo gut!

Pin It on Pinterest

Share This